Was gibt es Neues?

25/02 2019

Lasst uns reden! Ein Gesprächsangebot an Lichtenberger*innen

Stadtteildialoge kommen nach Lichtenberg Nord! Anwohner*innen in Lichtenberg werden herzlich zu vielen spannenden Veranstaltungen im Rahmen der Stadtteildialoge in Lichtenberg eingeladen. Aber was sind eigentlich Stadtteildialoge? Wer lädt ein und worüber soll gesprochen werden? Dieser Kurzfilm erklärt die Idee der Stadtteildialoge in Lichtenberg:   Das Bezirksamt Lichtenberg führt seit Juni 2018 Stadtteildialoge [...]

01/10 2018

„Aus der Platte in den Kiez“ – Hoffest in der Magdalenenstraße

von Nancy Cott und Yvonne Gross Bereits zum dritten Mal fand am 11. August 2018 das Hoffest in der Magdalenenstraße 19 statt. Das Fest in der Magda 19, wie diese umgangssprachlich heißt, startete am Nachmittag. Das Theaterkollektiv „Spiegelwelten“ führte das Stück „Genauso groß wie du“ für Kinder auf. In einem anschließenden Workshop konnten die Kleinen von den Großen lernen und [...]

11/09 2018

Residenz am Freiaplatz

AM FREIAPLATZ | 11.10. BIS 14.10.2018 Residenz am Freiaplatz ist ein temporärer Begegnungs- und Lernort, um Nachbarinnen und Nachbarn vorurteilsfrei zu begegnen, voneinander zu lernen, kreativ zu werden, gemeinsam zu kochen und zu essen. Kostenlose Workshops, Diskussionen, international kochen, Tanz, Beatbox, Nähen, Fahrradwerkstatt und viel-viel mehr. Programm Festessen-Kochen mit [...]

06/09 2018

Ein Kiezdenkmal lädt ein

Besuch bei der Koptischen Gemeinde in Lichtenberg –  von Alexander Liers Ein bekanntes Bauwerk beherrscht  die Stadtsilhouette von Alt Lichtenberg. Es ist die am Rodeliusplatz befindliche ehemalige evangelische Glaubenskirche (erbaut 1903-1906). Dieses beeindruckende Bauwerk wird seit 1996 von der Koptisch-Orthodoxen Kirche, genauer gesagt der Gemeinde St. Antonius und St. Shenouda genutzt. Da relativ wenig über [...]

21/08 2018

Kiezkollektiv – 4 Mädels rocken den Kiez

Kiezkollektiv – 4 Mädels rocken den Kiez Sarah, Lenka, Jule und Nora sind Lichtenbergerinnen aus dem Weitlingkiez. Und zusammen sind sie das Kiezkollektiv. Sie sind Nachbarinnen, Freundinnen, jung, kreativ und sie wollten im Weitlingkiez nicht nur wohnen sondern leben. Eine Idee war geboren – mehr Leben in die Nachbarschaft bringen. Sie suchten nach einem Ort [...]

23/07 2018

In der Eckkneipe geht es wieder rund

Von Alexander L. Die Gegend um die Rupprechtstraße war zu DDR-Zeiten ein Eldorado für Liebhaber eines gepflegten Feierabendbieres. Drei Kneipen waren gewissermaßen in Laufentfernung – und jede für sich eine Institution: „Zum Eber“ (Rupprechtstraße/Eitelstraße), „Café Bärchen“ (Eitelstraße/Sophienstraße) und das „Heinzelmännchen“ (Leopoldstraße/Giselastraße). Wer in der einen Kneipe verkehrte, betrat die andere nicht. Wer in jener zu [...]

23/07 2018

Schicksale der DDR

Ein Besuch im Stasi-Unterlagen-Archiv Von Tobias Karow Auf dem einst vom Ministerium für Staatssicherheit genutzten Areal, was aus 29 Häusern und 11 Hinterhöfen besteht, haben sich mittlerweile verschiedene Unternehmen niedergelassen, doch einige der damals genutzten Häuser stehen immer noch leer. Aus der ehemaligen Hauptzentrale, also dem „Haus 1“, wurde ein Museum, das durch den Verein [...]

23/07 2018

Auf einen Kaffee mit der Katze

Von Cornelia Kwanka An einem verregneten Sonntagmorgen hat uns ein Café der besonderen Art in seinen Bann mit der Aufschrift BaristaCats gezogen. Der Zaun drum herum ist weiß verschnörkelt und ein Pavillon sowie mehrere runde weiße Tische nebst Stühlen sind zu sehen. Die Innenausstattung des Cafés ist bis ins kleinste Detail sehr liebevoll im „Shabby-Look“ [...]

23/07 2018

Katerfrühstück mal anders

Von Dayana Dreke Während die junge Dame ihr Sonntagsfrühstücksei öffnet, springt ihr Kater Mokka ganz frech auf den Schoß und versucht ans Ei zu kommen. Amüsiert drückt sie den Kater weg, der noch beim Sprung herunter versucht, ein bisschen Butter vom Brötchen zu ergattern und sich dann einfach einen neuen Schoß sucht. Solche Szenen sieht [...]

23/07 2018

90 Jahre Stadtbad Lichtenberg – Eine unendliche Geschichte…

Von Steffen Wollmann Den Beschluss zur Errichtung des in der Hubertusstraße 1928 nach Plänen der Architekten Gleye und Weis eröffneten Volksbads hatte der Magistrat des seinerzeit noch selbstständigen Lichtenbergs schon 1907 gefasst. Fertiggestellt wurde die später als Hubertusbad bekannte Bade- und Schwimmanstalt jedoch erst nach der Eingemeindung nach Berlin. Der dreigliedrige, im expressionistischen Stil errichtete [...]