RECHERCHE-WERKSTATT: „Zwangsarbeit im Strafvollzug der DDR / Lieferketten des Innerdeutschen Handels“

Lade Veranstaltungen

Mit Sandra Czech (UOKG) und Torsten Wenzel (Stasi-
Unterlagen-Archiv)

Die Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft
(UOKG) setzt sich u.a. für die Entschädigung
politischer Häftlinge ein, die in DDR-Gefängnissen
Zwangsarbeit leisten mussten. Den Stasi-Akten kommt
dabei eine große Bedeutung bei der Nachweisführung
zu.

Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie
Ruschestraße 103, 10365 Berlin

Haus 7, Raum 427

Bild © UOKG

Nach oben