Graffiti in Lichtenberg: die 90er Jahre bis heute

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eine Tour durch Lichtenbergs Graffitiszene. Anschließend Workshop an der Wand Was hat der Mauerfall mit Lichtenbergs Graffittikunst zu tun? Vieles, denn mit dem Mauerfall gab es in Ost-Berlin leere Häuserwände und unbeschriebene Mauern en Masse. Neue Freiräume für Westberlins Sprayerszene oder endlich die Möglichkeit für die Ostberliner_innen, sich an der Spraydose auszutoben? Denn auch vor der Wende gab es bereits praktizierte Straßenkunst – meist schnell übermalt mit rechteckigen Flecken. Wir hören Geschichten zu den Anfängen von Graffiti im Bezirk und wie es den öffentlichen Raumes „eroberte“. Welche Szene-Regeln gab es zu beachten und wie kommunizierten die Künstler_innen untereinander?

Runder Tisch Poltische Bildung: Eine Veranstaltung zur Erinnerungskultur in Lichtenberg

Bitte vorher anmelden bei kaspar_roettgers@licht-blicke.org oder 0152 02 97 96 98.

Graffiti Tour und Workshop 16.9.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien und Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.