Campus-Forum: „… ein später Sieg über die Staatssicherheit“ – Gilbert Furian und seine Akte

Hinweis

Für aktuelle Informationen zu Ausfällen und Änderungen von Angeboten & Veranstaltungen im Kontext der Covid-19-Pandemie kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Veranstalter*innen direkt.

Lade Veranstaltungen

„Demokratie statt Diktatur“ – unter diesem Titel streamen wir vom 25.05. bis 24.06. vom historischen Ort „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie“ in Berlin-Lichtenberg. In vielfältigen Diskursen geht es um Menschenrechte, Jugendkulturen und lebendige Archive.

Weitere Informationen zur Reihe finden Sie unter www.bstu.de/campus-forum.

Campus-Forum: „… ein später Sieg über die Staatssicherheit“ – Gilbert Furian und seine Akte

Stasi-Akten sind nicht für jeden zugänglich – so will es das Stasi-Unterlagen-Gesetz. In der Beispielakten-Sammlung unserer Dauerausstellung „Einblick ins Geheime“ hat jeder die Möglichkeit, sich ein Bild von den Hinterlassenschaften des Ministeriums für Staatssicherheit zu machen. Unterlagen, die sonst nur für Betroffene, Medien und die Forschung zugänglich sind, stehen hier als Reproduktionen allen Besuchenden der Ausstellung zur Verfügung.

Dafür müssen im Vorfeld alle in den Unterlagen vorkommenden Betroffen der Veröffentlichung zuzustimmen. Persönliche Informationen, für die keine Veröffentlichungsgenehmigung vorliegt, werden nach den Bestimmungen des Stasi-Unterlagen-Gesetzes anonymisiert (geschwärzt).
Viele Beispielakten sind mit Themen und Fällen aus der Ausstellung verknüpft. So hat beispielsweise Gilbert Furian, der wegen des Versuchs, eine Broschüre über Punks in der DDR in den Westen zu bringen inhaftiert wurde, seine Unterlagen zur Verfügung gestellt. Sein Fall lässt sich in einer begehbaren Akte der Archivausstellung „Einblick ins Geheime“ erkunden. Besucherinnen und Besucher haben so die Möglichkeit, die „Bürokratie der Unterdrückung“ schwarz auf weiß zu lesen. Für Gilbert Furian ein „…später Sieg über die Staatssicherheit“.

Mit Dr. Axel Janowitz (BStU) spricht er über seine Geschichte, seinen Weg der Aufarbeitung und darüber, warum er seine Unterlagen im Stasi-Unterlagen-Archiv zugänglich gemacht hat.

Live-Stream um 18.30 Uhr: www.bstu.de/forum

Rahmenprogramm

17:30 Uhr: Wo ist meine Akte? Online-Führung zum Stasi-Unterlagen-Archiv über Zoom: https://t1p.de/v7ay

Informationen zur Archivausstellung „Einblick ins Geheime“ finden Sie unter: www.einblick-ins-geheime.de

Die Open-Air-Ausstellung auf dem Hof der Stasi-Zentrale, „Revolution und Mauerfall“, ist auch unter Pandemiebedingungen jederzeit frei zugänglich.

Nach oben